Vom Klein-Sein zum Einstein - Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

Vom Klein-Sein zum Einstein

„Seife macht Riesenblasenberge!“

„Warum?“ – Das ist eine der beliebtesten Fragen von Kindern, die sie meist hoffnungsvoll an die Großen stellen (die aber manchmal auch keine Antwort wissen). Dahinter steckt eine Entdeckungsfreude, die bis ins Detail geht: Was geschieht eigentlich genau, wenn zwei Farben gemischt werden? Welche Materialien lösen sich in Wasser auf und welche nicht – und warum ist das so?

„Vom Klein-Sein zum Einstein“ nutzt den Wissensdurst von Kindern, um ihre Entwicklung zu fördern: Mit haushaltsüblichen Materialien dürfen sie unter Begleitung alltagsnahe Experimente aus den Gebieten Chemie, Physik und Mathematik machen. Sie erhalten Gelegenheit zum Zählen, Messen und Vergleichen, sie lernen, Hypothesen aufzustellen und Schlüsse aus ihren Experimenten zu ziehen. Das weckt nicht nur ihre Begeisterung für naturwissenschaftliche Phänomene – sie lernen auch, ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Worte zu fassen und zu reflektieren.

Wie läuft das Projekt ab?

  • Ein Unternehmen und eine Kindertagesstätte schließen eine Bildungspartnerschaft ab.
  • Danach werden sie in den Themen „Naturwissenschaftliche Phänomene“ und Mathematik geschult. Die Schulung dauert zwei Tage und wird vom Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen/Rhein veranstaltet.
  • Optional etwa neun Monate nach der Umsetzung des Projektes: Die Kita kann ihre Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Projekt in einer Veranstaltung präsentieren, die vom Unternehmen organisiert wird. Daran kann eine wissenschaftliche Evaluation angeschlossen werden.

Kooperationspartner

Heinrich Pesch Haus – Katholische Akademie Rhein-Neckar, Ludwigshafen
Das Projekt wurde im Rahmen der Offensive Bildung entwickelt.

Kontakt

Bildungsprojekte
Dr. Franziska Hutzler
+49 621 60-40762
franziska.hutzler@wissensfabrik.de