NaWi – geht das? / NaWi plus

„Schau mal, die Büroklammer kann schwimmen!“

Warum schwimmt eine Büroklammer im Wasserglas? Wann geht einer Kerze die Luft aus? Diesen und weiteren Fragen gehen die Kinder bei „NaWi – geht das?“ und NaWi Plus mit Teelicht, Löffel, Magnet, Schere und Lupe auf die Spur. In den Experimenten zu den lehrplanrelevanten Themenfeldern, Luft, Wasser, Nahrungsmittel, Feuer, Stoffeigenschaften und Umwelt ist der Bezug zum Alltag stets erkennbar. Die Experimente, die gemeinsam mit wissenschaftlichen Partnern speziell für Grundschulkinder entwickelt wurden, begleiten die Kinder bei ihren ersten Schritten des forschenden Lernens.

Ausgehend von altersgerechten Naturphänomenen entwickeln die Schüler Hypothesen, experimentieren, beobachten und schlussfolgern. Die Experimente und Fragen entstammen stets der Lebenswelt der Kinder, die so die Naturwissenschaften praxisnah erkunden. Spezielle Materialien und Hilfsmittel sind in zwei Experimentierkisten zusammengestellt, die von unseren wissenschaftlichen Partnern eigens für das Projekt entwickelt wurden.

Die Ziele von NaWi:

Kinder …

  • entwickeln ihre Begeisterung und Faszination für naturwissenschaftliche Phänomene weiter
  • verstehen naturwissenschaftliche Zusammenhänge und Phänomene
  • entwickeln ihre Problemlösungskompetenz
  • entwickeln ihre Kreativität, Teamfähigkeit und Sozialkompetenz weiter

So wird das Projekt umgesetzt

Die Wissensfabrik setzt auf das Konzept der Bildungspartnerschaft. Mitglieder des Netzwerks schließen bei NaWi – geht das? Bzw. NaWi Plus eine Partnerschaft mit einer Grundschule. Bei einer Fortbildung werden die Lehrkräfte in das Projekt eingeführt. Das Unternehmen stellt die haptischen Materialien für die Umsetzung zur Verfügung. Den Bildungseinrichtungen entstehen keine Kosten.

Good-Practice-Beispiele

Hier erfahren Sie mehr über die erfolgreiche Umsetzung unserer NaWi-Projekte. Schicken Sie uns auch Ihre Erfolgsgeschichten und fördern Sie so den Good-Practice-Austausch!

NaWi-Tag in der Schillerschule in Dettingen/Erms: Am 23.10.2013 kamen die Klassen 1 bis 4 zum Experimentieren zusammen und entdeckten naturwissenschaftliche Phänomene. Die „großen“ Schüler waren Paten bei jeder Station und halfen den „kleinen“ beim Experimentieren.

NaWi in der Uhlandschule Glems: Im MeNuK-Unterricht wurde am 13.03.2014 der Ernährungsführerschein gemacht. Dabei wurde erörtert, aus welchen Teilen unsere Nahrung besteht. Hierzu haben die Schüler verschiedene Experimente mit der Nawi-Kiste gemacht. Das Kochen ist ein weiteres Thema, welche die Kinder mit dem „Kater Cook“ (zusätzliches Projekt) erleben durften.

Downloads

Kooperationspartner

Dr. Jens Salzner, Institut für Didaktik der Chemie, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Kontakt

Bildung
Dr. Axel Jentzsch
+49 621 60-20798
axel.jentzsch@wissensfabrik.de