Machen Sie mit - Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

Wie können Sie mitmachen?

Werden Sie Teil eines starken bundesweiten Netzwerks!

Ob gemeinnützige Stiftungen oder Unternehmen – Alle Beteiligten der Wissensfabrik profitieren voneinander und liefern gemeinsam Mehrwerte. Das starke Netzwerk der deutschen Wirtschaft wurde 2005 von neun wirtschaftsstarken Gründungsmitgliedern initiiert. Heute engagieren sich Unternehmen aller Branchen und Größen in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für neue Lehr- und Lernformen, sowie innovative, zeitgemäße Lerninhalte.

Sie möchten sich gesellschaftlich engagieren, um den Nachwuchs in Deutschland gezielt zu fördern?

  • Alle Unternehmen und unternehmensnahen Stiftungen mit Sitz in Deutschland können Mitglied werden.
  • Die Bandbreite der Mitglieder in unserem Netzwerk reicht vom Kleinbetrieb über das mittelständische Familienunternehmen bis hin zum weltweit agierenden Großkonzern.
  • Darüber hinaus können auch Personen der Wissensfabrik beitreten und die Arbeit der Initiative als persönliches Fördermitglied unterstützen.
  • Unser Wirken und Tun ist in unserer Satzung und unserem Selbstverständnis für Bildung und Selbstverständnis für Unternehmertum festgehalten. Alle Mitglieder richten ihr Handeln danach aus.

Hier ist Mehrwert mehr wert:

Wissen weiter geben, Engagement zeigen und gleichzeitig etwas zurückbekommen – eine Mitgliedschaft in der Wissensfabrik ist ein Plus für alle Beteiligten. Die Mitglieder zahlen Mitgliedsbeiträge und kommen für Projektkosten auf. Zudem bringen Sie Zeit auf. Zeit, die anderen zu Gute kommt. Mit einer Mitgliedschaft übernehmen Sie unternehmerische Verantwortung, engagieren Sie sich aktiv und langfristig, unterstützen Sie das Bildungssystem und den Gründer-Spirit in Deutschland.

Die Mitgliedschaft ermöglicht Ihnen einen Zugang zu den hochwertigen Projekten der Wissensfabrik. Engagement bedeutet für Unternehmen Corporate Volunteering. Projektverantwortliche Mitarbeiter erleben ein Nehmen und ein Geben. Während sie das Projekt lenken und begleiten, erweitern sie zeitgleich ihren eigenen fachlichen und sozialen Background. Die Wertschätzung, die den Mitarbeitern zu Gute kommt, fördert das Selbstwertgefühl. Fragen zu einer Mitgliedschaft beantworten wir Ihnen gern.

Alle kommen auf ihre Kosten:

  • Bildungseinrichtungen, die Projekte mit Praxisbezug umsetzen möchten
  • Start-ups, die den Kontakt zu wissenschaftlicher Expertise und erfahrenen Unternehmen suchen
  • Unternehmen oder Stiftungen, die sich mit besonderen, qualitativ hochwertigen Projekten für einen zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort Deutschland einsetzen wollen
  • Mitarbeiter aus Unternehmen, die sowohl Erfahrungen weitergeben als auch eigene, neue Impulse für die Arbeit gewinnen möchten

Mitmachen als Bildungseinrichtung

Zusammen mit einem Mitglied der Wissensfabrik erhalten Kindertagesstätten und Schulen die Möglichkeit, eine Bildungspartnerschaft einzugehen. Das Ziel: Fundierte, evaluierte und hochwertige Projektarbeit. Starke Argumente für eine Partnerschaft mit der Wissensfabrik:

  • Praxisnahe und wissenschaftlich erprobte Projekte von und mit einem einzigartigen Netzwerk, bestehend aus Unternehmen, Stiftungen und Einrichtungen
  • Alle Projekte sind flexibel einsetzbar und einfach integrierbar in Lehr- und Ablaufpläne des jeweiligen Bundeslandes
  • Partnerunternehmen und Stiftungen liefern einen kompletten Bildungsservice an die jeweilige Schule und schulen das Personal für das anstehende Projekt
  • Jeder Klassenverband erhält haptisches Projektmaterial, Lehrerhandreichungen für die didaktische Aufbereitung sowie Arbeitsblätter für das laufende Projekt

Die Basis der Zusammenarbeit mit der Wissensfabrik ist die unbedingte Verantwortung aller Teilnehmer füreinander und sie mündet in einem im starken Miteinander. Dies zeigt sich vor allem in den Bildungspartnerschaften zwischen Mitglied und Bildungseinrichtung. Die drei Säulen dieser Partnerschaft sind Qualität, Transparenz und Neutralität. Hier erfahren Sie mehr über den Ansatz der Wissensfabrik.

Mitmachen als Mentor

Mitglieder der Wissensfabrik, ob als Einzelperson oder Firma, unterstützen die Projekte mit persönlichem Einsatz. Als Mentoren zeigen sie Engagement für Start-ups. Ob sie dabei aktiv im Berufsleben stehen oder schon im Ruhestand sind, spielt für die Mentorenaufgabe keine Rolle. Damit die Kompetenz des Mentors auch zu den Herausforderungen des Mentees passt, wählt die Wissensfabrik die Zusammensetzung der Projekteilnehmenden im Vorfeld sorgfältig aus. Während Mentoren ihre Kompetenz an die jungen Gründer weitergeben, lernen sie selbst stets dazu. Eine  Frischzellenkur für alle Beteiligten.

Mitmachen als Start-up

Junge Unternehmer und Existenzgründer stehen zu Beginn der Karriere stets vor den gleichen Herausforderungen: Woher soll man sich Expertise holen, wenn man noch über kein Netzwerk verfügt oder keinen Kontakt zu erfahrenen Branchenkennern herstellen kann? Die Lösung bietet die Wissensfabrik. Mit ihrem starken Netzwerk, bestehend aus etablierten Unternehmen, bietet sie Start-ups und jungen Gründern Zugang zur gewünschten Expertise, die den entscheidenden Durchbruch bei der eigenen Idee bringen kann. Der Mix aus Karrieregründern, Bildungseinrichtungen, jungen Unternehmern und erfahrenen Corporates  mit ihren Mitarbeitern sorgen für eine nachhaltige Förderung des Wirtschaftsstandortes Deutschland. Unternehmerisches Handeln und Denken werden durch den Austausch von Know-how und den großen Erfahrungsschatz gefordert und gefördert.

Übrigens: Start-ups können selbst Mitglieder der Wissensfabrik werden. Infos erhalten Sie über die Geschäftsstelle der Wissensfabrik.

Wie registriere ich mich für den Mitgliederbereich „Meine Wissensfabrik“?

Ihr Arbeitgeber gehört bereits der Wissensfabrik an? Ihre Schule ist eine Bildungspartnerschaft eingegangen? Sie sind Mentor oder Betreuer von Wissensfabrik-Projekten? Wenn Sie eine dieser Fragen mit JA beantworten können, können Sie sich im Mitgliederbereich des Portals „Meine Wissensfabrik“ registrieren.

Die Möglichkeiten des Wissensfabrik-Portals in Einzelnen:

  • Verwaltung all Ihrer Aktivitäten rund um die Wissensfabrik
  • Austausch von Informationen
  • Abfrage von Informationen zu Bildungspartnerschaften
  • Bestellungen von Materialien tätigen

Der Vorteil: Ihre Teilnahme am Wissensfabrik-Portal sorgt für mehr Transparenz für Ihr eigenes Engagement. Sollten bereits andere Kollegen Ihrer Einrichtung im Portal angemeldet sein, erfahren Sie und die Kollegen automatisch davon – So können Sie sich auch intern ideal austauschen. 

Auch ohne Mitgliedschaft Engagement zeigen:

Mit einer Spende oder als Sponsor unterstützen Sie die Arbeit der Wissensfabrik. Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, erhalten Sie eine abzugsfähige Spendenquittung. Geben Sie bitte hierfür Namen und Anschrift in der Überweisung an.

Bankverbindung der Wissensfabrik:

IBAN DE43 5454 0033 0206 1703 00
BIC COBADEFF545
Commerzbank Ludwigshafen

Kontakt

Geschäftsstelle

Lilian Knobel
+49 621 60-40794
info@wissensfabrik.de
Geschäftsstelle

Alexandra Nawin
+49 621 60-40794
alexandra.nawin@wissensfabrik.de
Geschäftsstelle

Tina Yenen
+49 621 60-45958
tina.yenen@wissensfabrik.de