„Innovation braucht mutige Gründer*innen“: Scheitern als Chance - Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

„Innovation braucht mutige Gründer*innen“: Scheitern als Chance

„Habt keine Angst vor dem Scheitern. Wer ein eigenes Unternehmen gründet, kann nur gewinnen, selbst wenn sich die Idee nicht wie geplant durchsetzt. Es geht trotzdem weiter, denn Gründer-sein ist eine Lebenseinstellung und kein Job,“ sagt Sebastian Guoy. Bei der vierten Ausgabe unserer Veranstaltungsreihe „Innovation braucht mutige Gründer*innen“ erwartet dich ein halbstündiges Live-Interview mit Sebastian zum Thema „Scheitern als Chance“. Mit seinem UrmO war er WECONOMY-Gewinner 2019. Doch im Sommer 2020 war er aufgrund der Corona-Pandemie zur Geschäftsaufgabe gezwungen. Er ist Mehrfachgründer und spricht von seinen Erfahrungen und Learnings aus dem gescheiterten Start-up UrmO. Der Unternehmer zeigt, wie man aus einer fehlgeschlagenen Unternehmensgründung gestärkt hervorgehen kann und macht Gründer*innen Mut, den Schritt in ein eigenes Unternehmen zu wagen.

Am Freitag, 26. November, starten wir um 12 Uhr den Live-Stream. Nach dem Interview beantwortet Sebastian in einer Live-Q&A-Runde Fragen zum Thema.

Hier gelangst Du zu unserem LinkedIn-Event mit allen Informationen zur Veranstaltung.

Bisher waren in der Interview-Reihe u. a. zu Gast Dr. Ingmar Hoerr (Curevac), Dr. Nicola Leibinger-Kammüller (Trumpf) und Katharina Kreitz (Vectoflow).

Mehr zum Thema:

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
Anja Heinzelmann
+49 1525 4911450
anja.heinzelmann@wissensfabrik.de
Sophia Seiffert
Unternehmertum
Sophia Seiffert
+49 173 3098198
sophia.seiffert@wissensfabrik.de