Neues Mitglied: SHS Stahl-Holding-Saar - Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

Neues Mitglied: SHS Stahl-Holding-Saar

Wir freuen uns, ein neues Mitglied zu begrüßen: Herzlich willkommen in der Wissensfabrik, SHS – Stahl-Holding-Saar.

„Die saarländische Stahlindustrie setzt seit vielen Jahren auf den eigenen Fachkräftenachwuchs und bietet jungen Menschen eine moderne Ausbildung. Mit unserem Engagement in der Wissensfabrik möchten wir Kinder und Jugendliche schon frühzeitig für Technik, Naturwissenschaften und Ökonomie begeistern“, sagt Joerg Disteldorf aus der Geschäftsführung der SHS – Stahl-Holding-Saar. „Unsere Fachkräfte von morgen sind der Schlüssel dafür, dass wir die Transformation zur CO2-neutralen Stahlproduktion erfolgreich meistern. Die Wissensfabrik stellt durchdachte Konzepte und Materialien zur Verfügung, die bei den Schüler*innen die Begeisterung für Wissenschaft weckt. Daher freuen wir uns, die Arbeit der Wissensfabrik als Mitglied zu unterstützen.“

Über SHS Stahl-Holding-Saar

Die SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA (SHS) ist heute eine operative Managementholding, die seit 2010 aktiv Aufgaben für die saarländische Stahlunternehmen Dillinger und Saarstahl übernimmt. Dillinger ist heute weltweit führend in der Herstellung von hochwertigen Grobblechen aus Stahl. Hightech-Bleche von Dillinger finden bei der Realisierung außergewöhnlicher und technisch anspruchsvoller Projekte auf der ganzen Welt Verwendung, u. a. zum Einsatz in den Bereichen Stahlbau, Maschinenbau, Offshore, Offshore-Windkraft, Linepipe, Kesselbau. Dillinger produziert schon heute die Stähle, die für die Energiewende und den Klimawandel benötigt werden.

Saarstahl hat sich auf die Herstellung von Walzdraht, Stabstahl, Halbzeug sowie Schmiedeprodukten in anspruchsvollen Qualitäten spezialisiert. Mit innovativen Produkten und intelligenten Technologien trägt Saarstahl dazu bei, Antworten auf globale Herausforderungen wie Mobilität, Energieeffizienz und Sicherheit zu finden. Saarstahl-Produkte werden von der Automobil- und Bauindustrie, dem Energiemaschinenbau, von der Luft- und Raumfahrtindustrie, vom allgemeinen Maschinenbau und sonstigen stahlverarbeitenden Branchen nachgefragt und in Anwendungen, zum Teil unter extremsten Bedingungen, eingesetzt. Beide Unternehmen arbeiten vereint daran zu wachsen, flexibler zu werden und die Wettbewerbsfähigkeit auf ihren jeweiligen Märkten auszubauen. Unter dem Dach der SHS arbeiten weltweit fast 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mehr zum Thema: