Gemeinsam die Welt retten - Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

Gemeinsam die Welt retten

Die Wissensfabrik setzt auf Forschergeist und Tatendrang bei Kindern und Jugendlichen – und glaubt daran, dass diese sogar die Welt retten können. Deshalb engagiert sie sich als Premium-Partner des  ZEIT LEO Weltretter Wettbewerbs. Heute fällt der Startschuss für Deutschlands größten Schulwettbewerb für eine bessere Zukunft. Schüler*innen der Klassen drei bis sechs sind aufgerufen, kreative Konzepte zu erarbeiten, die zeigen, wie mit Mathematik, Technik oder Computern die Welt verbessert werden kann. Vom solarbetriebenen Auto bis hin zum vibrierenden Blindengürtel: Alles ist erlaubt! Im Vordergrund sollte dabei immer der Teamgedanke stehen. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf der Frage: „Mit welcher Idee könnt ihr eure Stadt nachhaltig besser machen?”. Er will die Kinder dazu anregen, ihr direktes Umfeld hellwach und kritisch zu betrachten, ein Problem oder Ärgernis zu identifizieren und dann eine Idee zur Lösung oder Verbesserung zu entwickeln. Was würdet ihr verändern, wenn ihr könntet? Worüber ärgert ihr euch? Wie soll eure Welt aussehen? Kreativität und Teamwork sind ausdrücklich erwünscht!

Bis 11. Dezember anmelden

Auf www.weltretter-wettbewerb.de können sich die Gruppen ab sofort bis zum 11. Dezember anmelden. Die Idee wird in Form eines selbstgedrehten Videos präsentiert. Einsendeschluss für die Videos ist der 22. Dezember. Die Gruppen mit den besten Einreichungen werden zu einer großen Siegerehrung eingeladen und können tolle Klassenreisen gewinnen. Ausgewählt werden die Gewinnerprojekte von einer Jury; mit dabei  ist Dr. Axel Jentzsch, Leiter Bildung der Wissensfabrik. Der Wettbewerb ist seit 2014 ein voller Erfolg. Bisher haben sich rund 13.300 Kinder mit insgesamt 420 Projekten daran beteiligt und eindrucksvoll gezeigt: Kinder sind kreative Weltverbesserer!
Mädchen und Jungen, die die Chance haben, die Mitmachprojekte der Wissensfabrik im Unterricht zu erleben, sind fürs Weltretten bestens vorbereitet. Denn beim Forschen und Experimentieren können sie ihren Wissensdurst in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und Informatik stillen und selbst kreativ werden.
Es geht um Mitmachen, Spaßhaben und Ideensammeln! Los geht’s: “Rette mit, wer kann!”

Mehr zum Thema: