Arbeitskreis Bildung tagt digital - Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

Arbeitskreis Bildung tagt digital

Zum zweiten Mal in digitaler Form tagte der Arbeitskreis Bildung der Wissensfabrik. Dass Netzwerken und die gemeinsame Arbeit an Projekten auch digital gelingen kann, zeigten die lebhaften Diskussionen zu verschiedenen Aspekten, moderiert von Eric Böhmfeld, dem Leiter des Arbeitskreises.

Axel Jentzsch, Leiter des Bereichs Bildung in der Geschäftsstelle, konnte insgesamt eine positive Bilanz ziehen. So vermerkte er vor allem bei Projekten wie NaWi – geht das?, KiTec und IT2School ein konstantes Wachstum im vergangenen Jahr. Großen Zuspruch fanden die vorgestellten Konzepte zu Online-Fortbildungen für Multiplikatoren und Lehrende. Die Corona-Krise als Chance für Neuerungen im digitalen Bereich nutzen und auch in Zukunft Schulungen als Blended Learning, also eine Kombination aus Online- und Präsenzveranstaltungen, anbieten – das ist nur eines der Ziele für die kommende Zeit. Auch zukunftsorientierte Themen wie Künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit und Umweltschutz sollen bald in verschiedene Projekte einbezogen werden, um so auch weiterhin am Puls der Zeit zu sein.

Am Nachmittag tauschten sich die Teilnehmer zu Themen wie “Brose: Basket meets Technik” (hier gibt es ein Beispiel), “KSB: Stiftung goes MINT-Region” (z. B. in der Westpfalz) und “Bosch: “Käpsele” – ein Projekt der Bosch Jugendhilfe & KinderHelden” aus.

Mehr zum Thema:

Ein Mädchen bearbeitet in einer Kita mit einem Bohrer ein Stück Holz, ein Junge schaut dabei zu.

KiTec im Kindergarten - dies ermöglichen in Rheinland-Pfalz Unternehmen und Stiftungen.