Kooperation bringt IT2School nach Rheinhessen - Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

Kooperation bringt IT2School nach Rheinhessen

IT nicht nur nutzen, sondern auch verstehen und gestalten. Das ist das Ziel des Bildungsprojektes „IT2School – Gemeinsam IT entdecken“. Seit dem Schuljahr 2019/2020 wird das Projekt erfolgreich in der Region Rheinhessen mit sechs Pilotschulen umgesetzt. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung an der Rochus Realschule in Bingen gaben heute die Wissensfabrik, die IHK Rheinhessen und Boehringer Ingelheim die Teilnahme von 35 weiteren Schulen der Region am Bildungsprojekt bekannt. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einer Video-Botschaft von Dr. Stefanie Hubig, Ministerin für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Arbeitswelt wird immer digitaler. Die Nachfrage nach digitalen Kompetenzen steigt. Den Schulen als wichtige Bildungsinstanzen kommt eine zentrale Rolle zu, wenn es darum geht, jungen Menschen digitale Inhalte und Medienkompetenz zu vermitteln. „Der Erwerb und die Weiterentwicklung digitaler Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen, sind zentrale Anliegen der Landesregierung. Entlang der gesamten Bildungskarriere fördern wir dazu altersgemäß die Medien- und Digitalkompetenzen der Schülerinnen und Schüler, um sie bestmöglich auf das Leben und Arbeiten in einer zunehmend digitalisierten Lebenswelt vorzubereiten. Im Projekt IT2School haben wir dabei starke Partnerinnen und Partner an unserer Seite. Dafür bedanke ich mich!“, so Dr. Hubig.

Kooperation für digitale Bildung

Das Bildungsprojekt IT2School führt die Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V. für die Region Rheinhessen kooperativ mit Boehringer Ingelheim, einem Partnerunternehmen des Netzwerkes, sowie der IHK Rheinhessen durch. Durch diese Kooperation sind praxisnahe Einblicke in die Nutzung von IT und Medien für die Schülergruppen möglich. Boehringer Ingelheim engagiert sich in Zusammenarbeit mit der Wissensfabrik seit 2005 in verschiedenen Bildungsprojekten. Ab dem Schuljahr 2020/2021 wird das forschende Pharmaunternehmen 35 weiteren Schulen im Landkreis Mainz-Bingen und im Kreis Bad-Kreuznach die Ausstattung mit IT2School-Materialien ermöglichen.

Bildungsprojekt IT2School

IT2School blickt hinter die Kulissen der digitalen Welt und vermittelt Kindern und Jugendlichen grundlegendes IT-Wissen. Anhand technischer Aufgaben, wie einfaches Programmieren oder QR-Codes erstellen, können sie zudem IT-Systeme erforschen und entdecken. Das 2016 ins Leben gerufene Projekt bietet dazu verschiedene digitale und analoge Lernmodule mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Das Basismodul „Internetversteher“ erklärt mit Pappaufstellern, wie Informationen im World Wide Web übertragen werden. Mit dem Modul „Mein Anschluss“ können Schülerinnen und Schüler nachvollziehen, wie aus Stromimpulsen Buchstaben werden. Und mit „Calliope“ gestalten sie selbst die digitale Welt. Alle Module sind in der Grund- und weiterführenden Schule flexibel einsetzbar. Ein Großteil der Module und Unterrichtskonzepte des Projektes kommt ohne Bildschirme aus.

„Wir ermöglichen es Kinder und Jugendlichen, ihre Potenziale zu entdecken und zu nutzen. Die digitale Transformation unserer Gesellschaft sollten wir als Chance begreifen. Jeder Mensch braucht ein grundlegendes Verständnis von IT und digitalen Zusammenhängen, ohne gleich Programmierer sein zu müssen“, sagt Claudia Guterl, Vorstandsmitglied  der Wissensfabrik.

Anschauliche Handreichungen, pädagogische Lernkonzepte und haptische Materialien ermöglichen eine Umsetzung auch für Lehrkräfte ohne IT-Fachkenntnisse. Die Lehrkräfte werden durch das pädagogische Landesinstitut oder die kommunalen Medienzentren in das Projekt eingeführt.

Ein weiteres Plus der Initiative ist die Kooperation mit Unternehmen aus dem Netzwerk der Wissensfabrik. „Die Förderung digitaler Bildungsprojekte – wie IT2School – bieten Boehringer Ingelheim eine klassische Win-Win-Situation“, erklärt Dr. Rainer Lecht, Leiter IT Deutschland, Boehringer Ingelheim. „Die Lehrkräfte erhalten Einblick in die Digitalisierung der Arbeitswelt und erfahren, wie sie Schülerinnen und Schüler darauf vorbereiten können. Digitale Kompetenzen sind für unsere Zukunft als Unternehmen und Gesellschaft zentral. Wenn Schülerinnen und Schüler gut auf die wachsenden digitalen Anforderungen vorbereitet sind, ist das für alle ein großer Gewinn.“

Interessierte Schulen aus dem Bereich der IHK Rheinhessen können sich mit Viktoria Braun, Referentin Bildungsprojekte, Fachkräftesicherung, in Verbindung setzen: viktoria.braun@rheinhessen.ihk24.de.

Interessierte Schulen aus dem Kreis Bad Kreuznach können sich an Susanne Thyroff, Referentin Ausbildungsmarketing bei Boehringer Ingelheim, wenden:
susanne.thyroff@boehringer-ingelheim.com.

Die Teilnahme an dem IT-Projekt ist für Schulen kostenfrei. Nähere Informationen gibt es hier: https://www.rheinhessen.ihk24.de/aus-weiterbildung/berufsorientierung/it2school-4565920

Mehr zum Thema:

Boehringer Ingelheim unterstützt das IT-Projekt "IT2-School - Gemeinsam IT entdecken" der Wissensfabrik in der Rochus-Realschule in Bingen