Was brauchen die Innovatoren von morgen? - Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

Was brauchen die Innovatoren von morgen?

Besser als der internationale Durchschnitt, Tendenz sinkend: Die aktuelle Pisa-Studie stellt den Schülern in Deutschland kein gutes Zeugnis aus. Untersucht wurde der Kenntnisstand 15-Jähriger in den Bereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften. Das Ergebnis: Im Vergleich zu der Erhebung von vor drei Jahren haben sie sich in allen drei Bereichen verschlechtert. Wohin die Reise in Deutschlands Schulen gehen wird, darüber sprach Lilian Knobel, Vorstandsvorsitzende der Wissensfabrik, am Montag in Berlin auf der Zukunftskonferenz Code{affair} über Bildung 2.0.

Sie nahm sich der Frage an “Was brauchen die Innovatoren von morgen?”: “Wir müssen unsere Kinder so befähigen, dass sie am besten nicht nur für morgen, sondern auch für übermorgen gewappnet sind. Sie brauchen Mut und Zuversicht, an die Dinge heranzugehen, sie anzupacken. Sie brauchen die Chance, herauszufinden, was sie am besten können. Sie brauchen die Leidenschaft dafür, Gesellschaft zu gestalten, und die Lust, Verantwortung zu übernehmen – für sich selbst, für andere und für unseren Planeten.”

Impulse und Kurzworkshops

Bei der Konferenz gab es vielen Impulse und Kurzworkshops von Speakern aus Unternehmen wie SAP und Siemens, der Gesellschaft für Informatik, aus dem Netzwerk Schule Wirtschaft, vom BDA und der Wissensfabrik. Neben Diskussionen, Anregungen und Praxiseinblicken hatten die Teilnehmer die Möglichkeit zum Netzwerken.

Am Vormittag widmeten sich besagte “Innovatoren von morgen” bei Hackathons und Coding Workshops den Themen Künstliche Intelligenz und Digital Skills. Die Jugendlichen entwickelten eigene Visionen und Lösungsvorschläge für Herausforderungen der Zukunft und diskutierten dabei, welche Kompetenzen immer wichtiger werden – und warum. Input von der Wissensfabrik gab es mit dem Mitmachprojekt “IT2School – Gemeinsam IT entdecken”, vorgestellt von Dr. Franziska Hutzler aus der Wissensfabrik-Geschäftsstelle und Eric Böhmfeld (Dräger), Leiter des Arbeitskreises Bildung in der Wissensfabrik.

Mehr zum Thema:

Lilian Knobel spricht auf der Code Affair